News

28. September bis 18. November 2018, Kulinarischer Herbst in der Gastronomie

Weil echte Regionalität im Trend liegt

Spezialitäten aus regionalen Zutaten werden immer beliebter. Die Gastronomie hat diesen Trend längst erkannt – immer mehr Restaurants setzen auf Regionalität in der Speisekarte und der Küchenchef oder die Hotelière arbeiten eng mit einheimischen Anbietern zusammen.
Dies haben alpinavera und GastroGraubünden in Zusammenarbeit mit den Gastroverbänden in Glarus und Uri dazu bewogen, sich vermehrt für die kulinarischen Angebote in den Restaurants zu engagieren. Der „Kulinarische Herbst“ ist eine Promotionsmöglichkeiten für Betriebe, die konsequent regionale Spezialitäten anbieten.
Die nachfolgenden Hotels und Restaurants bieten bis 18. November 2018 regionale Gerichte an – für viele dieser Betriebe ist es jedoch bereits selbstverständlich, ganzjährig auf Regionalität zu setzen:

Ein Besuch ist auch für die Gäste attraktiv: machen Sie mit beim Wettbewerb und gewinnen Sie monatlich zwei Kulinarische Herbst Menüs in einem der teilnehmenden Restaurants.
En Guata und viel Glück!

Broschüre Kulinarischer Herbst 2018.pdf (598 Downloads)

Swiss Cheese Awards 2018

Die SWISS CHEESE AWARDS fanden vom 28.-30. September 2018 in Luzern statt. Die nationale Käsemeisterschaft ist sehr beliebt, waren es doch rund 965 Käse, die die 150-köpfige Jury in diesem Jahr zu beurteilen und zu rangieren hatte.

Wir freuen uns sehr, dass auch alpinavera Partner einmal mehr am Swiss Cheese Award teilgenommen haben. Ihre Resultate lassen sich sehen – herzlichen Glückwunsch!

In der Kategorie Bündner Bergkäse belegte Dionis Zinsli mit dem Suferser Bergkäse den 1. Rang, gefolgt vom Valser Bergkäse von Nicole Stoffel.

Den 1. Rang beim Tessiner Alpkäse belegte der Alpe Pontino DOC (Airolo) und beim Glarner Alpkäse AOC wurde die Alp Heuboden (Ennenda) mit dem 1. Rang ausgezeichnet.

Weitere Auszeichnungen:
– Ziegenkäse: 9. Rang Suferser Geisskäse, Sennerei Sufers
– Frischkäse Nature: 3. Rang Büscion Nature, Caseificio Togni Nante
– Frischkäse mit Kräutern: 6. Rang Büscion mit Knoblauch u. Petersili, Caseificio Togni Nante
– Weichkäse Weissschimmel: 10. Rang Urnerboden Alpträumli, Alpkäserei Urnerboden / 11. Rang Brigelser Fluralva, Cascharia Breil/Brigels
– übrige Halbhartkäse: 6. Rang Kaltbach Engadiner Bergkäse, Lateria Engiadinaisa / 8. Rang Rahmkäse Val Müstair, Chascharia Val Müstair / 18. Rang Bio Viamala,  Sennereigenossenschaft Nufenen
– Hart- und Extrahartkäse: 8. Rang Gran Cru Val Müstair, Chascharia Val Müstair

Weitere Infos zum SWISS CHEESE AWARD, die vollständige Rangliste und Bilder: www.cheese-awards.ch

 


Passmärkte 2019

Auf den Passmärkten präsentieren Lebensmittel- und Kunsthandwerker aus den Kantonen Glarus, Uri, Graubünden und Tessin ihre regionalen Spezialitäten. Die Sommer-Sonntage auf den Pässen sind längst zur Institution geworden und erfreuen sich ungebrochen grosser Beliebtheit bei den Produzenten, aber auch bei Gästen, Einheimischen, Passanten…

Planen Sie bereits jetzt schon Ihre Ausflüge auf die Passmärkte, die Daten 2019 stehen bereits fest:

Sonntag, 30.06.2019 – Gotthardpass
Sonntag, 07.07.2019 – Oberalppass
Sonntag, 14.07.2019 – Lukmanierpass
Sonntag, 21.07.2019 – Flüelapass
Sonntag, 28.07.2019 – Gotthardpass
Sonntag, 04.08.2019 – Klausenpass
Sonntag, 11.08.2019 – Verschiebedatum
Sonntag, 18.08.2019 – Oberalppass
Sonntag, 25.08.2019 – Flüelapass
Sonntag, 01.09.2019 – Gotthardpass
Sonntag, 08.09.2019 – Oberalppass

Den Flyer werden wir demnächst aufschalten.

 


Jahresrückblick 2017

Informieren Sie sich über die alpinavera Tätigkeiten 2017, die Sie kurz zusammengefasst im Jahresbericht finden.

Jahresbericht alpinavera 2017.pdf (61 Downloads)

Graubünden ist innovativ

Der Kanton Graubünden fördert innovative Projekte und Grundlagenarbeiten in der Land- und Ernährungswirtschaft, um für die Bündner Unternehmen beste Voraussetzungen zu schaffen, hochwertige Produkte herzustellen, innovative Vermarktungswege einzuschlagen und Marknischen zu besetzen. An der Pressekonferenz zur Innovationsförderung an der Guarda! Messe am 2. November 2017 in Chur wurden drei Innovationsbeispiele vorgestellt. Da ist erstens der Scarnuz Grischun, welcher den Innovationspreises 2017 von alpinavera gewonnen hat. Zweitens wurde der Film „Produkte aus Ziegenmilch, eine Nische mit Zukunft für den Kanton Graubünden“ vorgestellt, der die Arbeit des Projektes Kompetenzzentrum Kleinvieh verdeutlicht, vorgestellt. Als drittes Beispiel dient der Betrieb Piccoli Frutti von Nicolo Paganini. Der Film über den Betrieb ist eines der drei Beispiele der Filmreihe „Von Bauern für Bauern“ zum Thema „Erfolgsgeschichten für regionale Vermarktungsinitiativen“.

Medienmitteilung Innovationsförderung (336 Downloads)

 

Hier geht es zum Film Scarnuz Grischun

Hier geht es zum Film Piccoli Frutti

 

 

 


alpinavera Einkaufsführer

Blättern Sie in unserem Einkaufsführer, in welchem wir Ihnen die alpinavera Produzenten, Gastgeber und Verkaufsstellen vorstellen.

Einkaufsführer alpinavera (20 Downloads)

alpinavera als gutes Beispiel

In der Tagesschau im Tessiner Fernsehen RSI vom 26. Januar 2017 wird alpinavera als gutes Beispiel für die Integration von behinderten Menschen angeführt.


Schweizer Regionalprodukte mit einheitlichem Gütesiegel

Echte Regionalprodukte erhalten ein einheitliches nationales Gesicht: Der Verein Schweizer Regionalprodukte lanciert das Label regio.garantie zur Auszeichnung und Kommunikation von kontrollierten und zertifizierten Regionalprodukten.

Lesen Sie dazu die Medienmitteilung vom 31.01.2017 und hören Sie hinein in die Sendung Espresso von Radio SRF vom 1. Februar (ab. Minute 8)

Antworten auf wichtige Fragen zu regio.garantie finden Sie auch auf www.schweizerregionalprodukte.ch.

20170131_Medienmitteilung_regio.garantie.pdf (279 Downloads)

alpinavera Genusschulung

Richtig schmecken ist nicht schwer. Wir zeigen Ihnen, wie’s geht. Unter „Was wir tun“ finden sie unter dem Stichwort Schulung die passenden Informationen – schön, wenn wir Ihnen den echten Genuss näher bringen dürfen.